Darlehen für Neu-, Zu- und Umbauten von landwirtschaftlichen Wirtschaftsgebäuden und Wirtschaftsräumen

Der Landeskulturfonds vergibt Darlehen für Neu-, Zu- und Umbauten von landwirtschaftlichen Wirtschaftsgebäuden und Wirtschaftsräumen.

 

 

 

 

  • Was wird gefördert?
    z. B. Stallgebäude, Scheunen/Tennen, Lagerräume, Almgebäude, Mistlagerstätten, Güllegruben, innerbetriebliche wegebauliche Erschließungen, Biomasseheizanlagen, Beregnungsanlagen und Gewächshäuser (Garten- und Obstbau); 
  • Warum wird gefördert?
    Verbesserung der Arbeits- und Produktionsbedingungen sowie Erhaltung und Verbesserung der Tierschutzstandards. 
  • Wer wird gefördert?
    Mögliche Förderungsempfänger/innen sind natürliche und juristische Personen sowie Personenvereinigungen mit Sitz in Österreich, die einen land- und forstwirtschaftlichen Betrieb im eigenen Namen und auf eigene Rechnung bewirtschaften und die Voraussetzungen lt. Sonderrichtlinie für die Umsetzung der „Sonstigen Maßnahmen“  (BMLFUW) des Österreichischen Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums erfüllen.
  • Wie wird gefördert?
    Der Landeskulturfonds gewährt Zinsenzuschüsse zu Agrarinvestitionskrediten und/oder Investitionszuschüsse.

 


Ing.in Magdalena Rainer
Sekretariat/Agrarinvestitionskredite
+43 512 508 3871

email

Anschrift

Landeskulturfonds
Wilhelm-Greil-Straße 9
A-6020 Innsbruck
+43 512 508 3870
landeskulturfonds@tirol.gv.at

 

Volltextsuche

Landeskulturfonds
ImpressumSitemapDatenschutzi1i2

powered by webEdition CMS